Eisleben


Luthers Sterbehaus und Luthers Geburtshaus liegen in der gleichen Stadt. Welch wundersame Fügung. Der Posaunenchor hat sich die gut gemachte Ausstellung im Sterbehaus auf dem Weg nicht entgehen lassen. Ganz besonderen Eindruck hat die Taufkirche Luther auf uns alle gemacht.
So kann man eine alte Kirche behutsam mit der Moderne in Verbindung bringen und die Konzentration auf das Wesentliche, die Gnade, die Gott uns in der Taufe unverbrüchlich zusagt, lenken.

Eisleben weiterlesen

Ökumenischer Gottesdienst zum Weinfest

Das Wetter hat gehalten und so ist der ökumenische Gottesdienst zum Weinfest gut gelungen. Thema war die Brücke der Konfessionen. Passend zur Ökumene und passend zum Reformationsjubiläum bringt die Vincibrücke bildhaft zum Ausdruck, wie in Markt Einersheim die Konfessionen in den letzten 70 Jahren zusammengewachsen und daraus viele belastbare Brücken entstanden sind.

Herzlichen Dank Herrmann Böhm für die Idee, Julius Wich und Freunde für die Umsetzung, dem Posaunenchor für die festliche Gestaltung, Diakon Walter für die Kooperation und Dr. Lupold für die Bilder.

Ein besonderes Dankeschön geht an Miriam Noll und Julia Volkamer, die nach Jahren wieder einen Kindergottesdienst begonnen zu haben. Super!

Ritter, Bauern und Lutheraner

Es war ein nette kleine Gruppe aus dem Dekanat, die sich aufgemacht hatte, die Landesausstellung in Coburg mit dem Titel „Ritter, Bauern, Lutheraner“ zu besuchen. Erste Überraschung vor der Morizkirche war, dass Pfr. Stößlein, mein ehemaliger Mitarbeiter, spitz gekriegt hatte, dass wir kommen und es sich nicht hat nehmen lassen, uns persönlich zu führen. Herzlichen Dank! Ritter, Bauern und Lutheraner weiterlesen

Markt der Möglichkeiten

Auf dem Markt der Möglichkeiten musste ich natürlich die Chance ergreifen, ein paar alte Freunde zu besuchen. Für die Mädels war das eine Erstbegegnung mit Orthodoxen, hier im Bild Erzpriester Miron und der Geschäftsführer der ACK in Bayern, Georgios Vlantis. Selbstverständlich durch die Baptisten nicht fehlen und als alles zu viel wurde, spielten die Mädchen einfach mit den Luftballons mit der SELK. Wenn die wüssten, auch noch Frauen!

Bibelarbeit

Am Samstag morgen gab es eine beeindruckende Bibelarbeit mit dem Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Kretschmann, der sich als durchaus gebildeter katholischer Christ mit klassischer Ausbildung präsentierte