3. Advent

Warten ist gräßlich und doch einfach, denn meistens bleibt uns schlicht nichts anderes übrig. Man kann sich deswegen an das Warten gewöhnen. Wenn dann das Erwartete plötzlich eintritt, sind wir überrascht, manchmal auch so Erschrocken, dass wir gar nicht ins Handeln kommen.

Gott will aber, dass wir handeln, deswegen kommt er uns entgegen.

finden Sie meine Predigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.